Mobile Version

Ärztenachrichten

Gesundheitspaket: Massive Einsparungen bei den Ärztehonoraren

Sparschwein Pillen

Finanzreform:

Die gesetzliche Krankenversicherung soll mit einer umfassenden Finanzreform vor dem finanziellen Kollaps bewahrt werden. Dieses so genannte „Gesundheitspaket“ sieht Ausgabekürzungen vor allem bei den Arzthonoraren vor.

Niedergelassene Ärzte:

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sollen sich künftig mit 350 Millionen € weniger begnügen. 2009 wurden insgesamt 30,6 Milliarden € für Honorare ausgegeben.

Hausarztverträge:

Bei den Hausarztverträgen sieht das Gesundheitspaket Einsparungen von 500 Millionen € im nächsten und bis zu einer Milliarde € im Folgejahr vor. Hierzu soll das Vergütungsniveau der hausarztzentrierten Versorgung begrenzt werden wie aus den Eckpunkten des neuen Gesetzespaketes zu entnehmen ist.

Zahnärzte:

Bei den Zahnärzten sollen die Kostensteigerungen auf die Hälfte des Zuwachses der Grundlohnrate beschränkt werden. Dadurch soll ein zweistelliger Millionenbetrag eingespart werden. Die Ausgaben für zahnärztliche Leistungen betrugen im vergangenen Jahr noch 11,6 Mrd. €.

Stand: 15. August 2010

Artikel der Ausgabe Herbst 2010

Neuordnung der Gemeindefinanzen 2010

Neuordnung der Gemeindefinanzen 2010

Rufe nach einer Gewerbesteuer für Freiberufler werden lauter

Gesundheitspaket: Massive Einsparungen bei den Ärztehonoraren

Gesundheitspaket: Massive Einsparungen bei den Ärztehonoraren

Regierungskoalition veröffentlicht Eckpunkte für eine Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung.

Umsatzsteuerabgrenzungen: Krankenhaus und Privatklinik

Umsatzsteuerabgrenzungen: Krankenhaus und Privatklinik

Umsatzsteuerliche Organschaft zwischen Plankrankenhaus und Privatklinik.

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgeuntersuchungen

Keine Verpflichtung, Patienten an Termine zu erinnern.

Hoferer GmbH Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Farnweg 2a 77728 Oppenau Deutschland +49780497990 +497804979950 https:/www.hoferer.de/